Tag Archives: Klage

Make Music Part of Your Life Series: Schubert Liszt Des Mädchens Klage “The Maiden’s Lament ” Valentina Lisitsa


[youtube.com/watch?v=wIhlB7sf8FY]

One of the saddest Schubert’s songs ever. Download on iTunes here : http://smarturl.it/LisitsaLiszt_iTu

Friedrich Schiller (1759-1805)
Der Eichwald braust, die Wolken ziehn,
Das Mägdlein sitzt an Ufers Grün,
Es bricht sich die Welle mit Macht, mit Macht,
Und sie seufzt hinaus in die finstre Nacht,
Das Auge von Weinen getrübet.
“Das Herz ist gestorben, die Welt ist leer,
Und weiter gibt sie dem Wunsche nichts mehr,
Du Heilige, rufe dein Kind zurück,
Ich habe gelebt und geliebet!”
Es rinnet der Tränen vergeblicher Lauf,
Die Klage, sie wecket die Toten nicht auf;
Doch nenne, was tröstet und heilet die rust
Nach der süßen Liebe verschwund’ner Lust,
Ich, die Himmlische, will’s nicht versagen.
“Laß rinnen der Tränen vergeblichen Lauf,
Es wecke die Klage den Toten nicht auf!
Das süßeste Glück für die trauernde Brust,
Nach der schönen Liebe verschwund’ner Lust,
Sind der Liebe Schmerzen und Klagen.”

The Eichwald roars, the draw clouds,
The maiden sits on the shore green,
It breaks down the shaft with mighty power,
And she sighs out into the dark night,
The Eye of wines dimmed with.
My heart is dead, the world is empty,
And again, they are desiring nothing more,
Holy one, call back your child,
I have lived and loved!
It rinnet the tears vain course,
The lawsuit, they stir not on the dead;
But say, what comforts and heals the rust
After the sweet love verschwund’ner desire
I, the Celestial, do not deny it.
“Let my tears vain course,
It calls to mind the lament the dead not on!
The Sweetest luck for the grieving chest,
After the beautiful love verschwund’ner desire
Are love and pain complaints.
(translation by Google Translator)

Music score is here: http://imslp.org/wiki/Des_M%C3%A4dche…)

Schubert Liszt Des Mädchens Klage “The Maiden’s Lament ” Valentina Lisitsa



One of the saddest Schubert‘s songs ever. Download on iTunes here :http://smarturl.it/LisitsaLiszt_iTu

Friedrich Schiller (1759-1805)
Der Eichwald braust, die Wolken ziehn,
Das Mägdlein sitzt an Ufers Grün,
Es bricht sich die Welle mit Macht, mit Macht,
Und sie seufzt hinaus in die finstre Nacht,
Das Auge von Weinen getrübet.
“Das Herz ist gestorben, die Welt ist leer,
Und weiter gibt sie dem Wunsche nichts mehr,
Du Heilige, rufe dein Kind zurück,
Ich habe gelebt und geliebet!”
Es rinnet der Tränen vergeblicher Lauf,
Die Klage, sie wecket die Toten nicht auf;
Doch nenne, was tröstet und heilet die rust
Nach der süßen Liebe verschwund’ner Lust,
Ich, die Himmlische, will’s nicht versagen.
“Laß rinnen der Tränen vergeblichen Lauf,
Es wecke die Klage den Toten nicht auf!
Das süßeste Glück für die trauernde Brust,
Nach der schönen Liebe verschwund’ner Lust,
Sind der Liebe Schmerzen und Klagen.”

Music score is here: http://imslp.org/wiki/Des_M%C3%A4dche…)